Menü
Hundeführerschein

Hundeführerschein

Seit dem 1. Juli 2013 gilt in Niedersachsen ein neues Hundegesetz. Die Tiere müssen in einem zentralen Register gemeldet werden, und neue Halter benötigen einen Sachkundenachweis, den sogenannten „Hundeführerschein“. Welche Ausnahmen gelten, wo man seinen Vierbeiner in Hannover am besten von der Leine lassen kann und welche Regeln es in der Brut- und Setzzeit zu beachten gibt, verraten wir auf dieser Themenseite. Eine Übersicht für Hundhalter und alle Freunde der Vierbeiner.

Quiz

Seit dem 1. Juli 2013 müssen Neuhundehalter ihre Sachkunde unter Beweis stellen. Die Prüfung besteht aus zwei Teilen - einer praktischen Prüfung mit dem Tier und eine theoretische Prüfung, bei der Fragen beantwortet werden müssen. Würden Sie bestehen? Machen Sie den Test mit unseren 20 Beispielfragen!

Hundeauslaufflächen

Wo in Hannover kann ich meinen Hund ganzjährig von der Leine lassen? Wo gilt strengstes Leinenverbot? Auf unserer Karte finden Sie alle wichtigen Flächen.

Das müssen Sie zum „Hundeführerschein“ wissen

Seit dem 1. Juli 2013 ist der „Hundeführerschein“ für viele Hundehalter in Niedersachsen Pflicht. Auch ein Zentrales Hunderegister hat das Land in Betrieb genommen. Die HAZ beantwortet die wichtigsten Fragen zum Hundegesetz.

Antworten zur Brut- und Setzzeit

In der Brut- und Setzzeit müssen Hunde an die Leine. Immer wieder gibt es in Hannover Verwirrung um die genauen Bestimmungen zum Leinenzwang und den Auslaufflächen im Stadtgebiet. Wir geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.

HAZ-Ratgeber „WUFF!“

Viele praktische Tipps für Hundehalter in der Region Hannover enthält der HAZ-Ratgeber „WUFF!“. Die schönsten Spazierstrecken und Auslaufflächen werden vorgestellt, Hundesportvereine, Tierkliniken und Hundepensionen aufgelistet. Die Trainings-DVD „WAU!“ ist die perfekte Vorbereitung auf den „Hundeführerschein“. In fünf Kapiteln wird erklärt, was ein gut erzogener Hund können muss und wie man es ihm beibringt.

HAZ TV