Menü
Hannover in Zahlen: So fahren wir Auto
Wissen Sie eigentlich...

... in welchem Stadtteil die meisten Autos fahren? Oder wieso in manchen Vierteln sogar mehr Autos angemeldet sind, als es dort Einwohner gibt? Wir zeigen Ihnen einige überraschende Fakten in unserer Serie "Hannover in Zahlen". In dieser Folge dreht sich alles um den Autoverkehr.

Mehr Autos als Einwohner in Lahe

Etwa 1800 Einwohner leben in Hannovers kleinstem Stadtteil Lahe. Autos sind dagegen noch einige mehr gemeldet: 1014 Pkw sind pro 1000 Einwohner gemeldet. Zählt man auch Krafträder und Nutzfahrzeuge hinzu, sind es sogar mehr als 1200 Fahrzeuge. Was die Auto-Dichte angeht, liegt Lahe damit unangefochten an der Spitze der Stadtteile. Lediglich Vinnhorst und Brink-Hafen bringen es gemeinsam noch auf 885 Fahrzeuge pro 1000 Einwohner, gefolgt von Ricklingen mit 821. Grund für den Spitzenplatz sind die vielen Fahrzeuge, die in Lahe beruflich genutzt werden. Denn: nur etwa die Hälfte, nämlich 513 Pkw pro 1000 Einwohner, werden privat genutzt. Wer die Struktur Lahes kennt, wird das kaum verwunderlich finden. Allein im Gewerbegebiet an der Kirchhorster Straße sind rund 160 Betriebe angesiedelt.

Viele Einwohner, viele Pkw

Geht es allein nach der privaten Nutzung von PKW liegen Wülferode und Isernhagen-Süd noch vor Lahe. Blickt man auf die absoluten Zahlen - unabhängig von der Einwohnerdichte - wird jedem Hannoveraner schnell klar, warum die Parkplatzsuche in List und Südtsadt im Regelfall viel Zeit beansprucht: Mit mehr als 15.000 bzw. 13.000 sind hier mit Abstand die meisten Fahrzeuge gemeldet.

Zulassungsknick durch Finanzkrise?

Etwa 243.000 Fahrzeuge sind in der Landeshauptstadt zugelassen. Einen besonderen Einbruch bei den Zulassungszahlen gab es 2008. Ein Grund dafür könnte das Ankommen der weltweiten Finanzkrise in der Realwirtschaft sein. Zudem wurden seit dem 1. Januar 2008 nur noch angemeldete Fahrzeuge ohne vorübergehende Stilllegungen/ Außerbetriebsetzungen in der Statistik erfasst. Doch was auch immer letztlich für den Knick gesorgt hat: deutlich zu sehen ist, dass es danach wieder steil bergauf ging. Seitdem werden jedes Jahr zwischen 3000 und 5000 Fahrzeuge neu angemeldet.

Zahl der Unfälle steigt

Viele Autos bringen auch immer eine Kehrseite mit sich: Die Unfallzahlen in Hannover sind in den vergangenen Jahren stetig angestiegen, 2015 krachte es in der Stadt, im Umland sowie auf den Autobahnen 35.398 Mal. Immerhin: Nachdem die Zahl der Unfalltoten 2014 auf 64 von 39 Toten im Jahr 2013 dramatisch angestiegen war, sank sie zuletzt wieder: auf 49 Opfer im Jahr 2015.

Karten: © Landeshauptstadt Hannover, 2014; Quellen: "Strukturdaten der Stadtteile und Stadtbezirke 2016" der Statistikstelle der Landeshauptstadt Hannover; Statistikstelle der Region Hannover; Hinweis: Daten für Ledeburg und Nordhafen sowie Vinnhorst und Brink-Hafen in allen Statistiken zusammengefasst.