Menü
Bis zum Pazifik und zurück
Erlebnissommer
Klein Mittel Groß

Weltvogelpark Walsrode Bis zum Pazifik und zurück

Der Weltvogelpark Walsrode in der Südheide ist mit über 4000 Vögeln aus 650 Arten und aus allen Kontinenten der größte Vogelpark weltweit. Jeder Besucher bekommt nicht nur schöne, schillernde und aufregende Tiere zu sehen, sondern auch wunderschöne Blumen und Pflanzen aus vielen Regionen der Erde.

Das Weltvogelpark-Team hat für die Show bekannte und neue Vögel trainiert.

Quelle: Weltvogelpark Walsrode

Walsrode. Eine völlig neu konzipierte Flugshow entführt das Publikum zudem von der Lüneburger Heide über den Regenwald Südamerikas und die Savannen Afrikas bis nach Neukaledonien im Pazifik.

Das Weltvogelpark-Team hat für die Show bekannte und neue Vögel trainiert. Im Mittelpunkt stehen nach wie vor die Stars der Lüfte. Ob mächtige Greifvögel, majestätische Ibisse oder lustige Papageien - hier trifft jeder Besucher garantiert auf seinen gefiederten Liebling.

Das Weißkopfseeadlerweibchen Lady zeigt 2017 erstmals seine beachtliche Spannweite, der Riesentukan Pepe seinen schillernd bunten Schnabel.

Edelpapageien, ein Malaienkauz, Kagus, Bussarde und der Sekretär Boots wurden in den Wochen vor Saisonstart ebenfalls erstmals für die Flugshow trainiert und dabei auch an die neue LED-Leinwand gewöhnt. Die Flugshow startet zweimal täglich - um 11.30 Uhr und 15 Uhr - für jeweils 45 Minuten. Darüber hinaus machen mehr als 35 000 Vogelgeburten, interne Forschungseinrichtungen und Nachzuchtprogramme für Projekte in mehr als 30 Ländern den Weltvogelpark seit Jahrzehnten zu einer weltweit einmaligen Instanz in Sachen Natur- und Vogelschutz. Er ist mehr als ein Ort für besondere Begegnungen mit Vögeln.

Weitere Informationen unter

www.weltvogelpark.de

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Der Säbelzahnkatze ins Auge blicken
Home
Nächster Artikel: Unter Haien