Menü
"Polarstern" kommt aus der Antarktis zurück
Klein Mittel Groß

Forschungsreise "Polarstern" kommt aus der Antarktis zurück

Das Forschungsschiff "Polarstern" des Bremerhavener Alfred-Wegener-Instituts (AWI) kommt nach gut fünf Monaten aus der Antarktis zurück. Das Schiff werde am 20. April in der Seestadt zurückerwartet, teilte das AWI am Donnerstag mit.

Das Forschungsschiff "Polarstern" des Alfred-Wegener Instituts für Polar- und Meeresforschung.

Quelle: dpa (Archiv)

Bremerhaven. Im Gepäck haben die Wissenschaftler Sedimentproben aus dem antarktischen Amundsenmeer. "Wir haben zum ersten Mal Sedimentgestein aus der Zeit vor der ersten großen Vereisung der Antarktis in diesem Teil gebohrt", sagte der AWI-Geophysiker Karsten Gohl. Vermutlich sind die ältesten Meeressedimente laut AWI bis zu 70 Millionen Jahre alt. Die Gesteinsproben sollen helfen, die Vereisungsgeschichte der Westantarktis zu entschlüsseln und so die Prognosen für den zukünftigen Meeresspiegelanstieg zu verbessern.

dpa

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Spektakuläres Video zeigt Riesen-Tiefsee-Kraken
Home
Nächster Artikel: Wie erkennt man einen Osterhasen?