Menü
Aprilwetter bleibt in Niedersachsen wechselhaft
Klein Mittel Groß

Prognosen Aprilwetter bleibt in Niedersachsen wechselhaft

Das Aprilwetter bleibt in der Woche nach Ostern seinem Klischee treu. Die Menschen in Niedersachsen erwarten Sonnenschein, Sturm, Regen und Minusgrade. Bis Donnerstag bleibt es weitgehend freundlich, zum Wochenende hin kann es ungemütlich werden.

Regenbogen über Linden – dieses Foto ist HAZ-Leserin Simone Depner gelungen.

Quelle: Simone Depner

Hannover. In Niedersachsen können sich die Menschen auf ein weiterhin wechselhaftes Aprilwetter gefasst machen. Zwar erwarte man bis einschließlich Donnerstag ein freundlicheres Wetter mit viel Sonnenschein und maximal acht Grad, sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes am Dienstag.

Am Freitag und zum Wochenende hin solle es aber ungemütlich werden. Grund dafür seien starke Regenschauer und stürmische Böen im gesamten Bundesland. Die Nacht zum Donnerstag markiert demnach die kälteste Nacht der Woche. Die Temperaturen sinken bis zu minus acht Grad in der Lüneburger Heide und im Oberharz. Nicht ganz so heftig fällt der Temperatursturz voraussichtlich in Hannover aus. Hier werden in der Nacht zu Donnerstag um die -4 Grad erwartet.

Ein von Nord nach Süd durchziehendes Regengebiet bringt am Freitag starke Regenschauer und kräftige Windböen mit sich – trotz Temperaturen um plus elf Grad. An der Küste kann es zudem zu Gewittern und Sturmböen kommen.

dpa/ewo

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: In diesem Sommer droht eine Mückenplage im Norden
Home
Nächster Artikel: Bademeister rettet vierjähriges Mädchen