Menü
Hausbesitzer wollen keine Mietbremse
Klein Mittel Groß

Verein Haus und Grund Hausbesitzer wollen keine Mietbremse

Der Verein Haus und Grund fordert die Abschaffung der Mietpreisbremse. „Die Mietpreisbremse ist schädlich für den nötigen Neubau von Wohnungen“, sagte der Vorsitzende des Landesverbands, Hans Reinold Horst, am Freitag vor Journalisten. Am Sonnabend fand der Landesverbandstag statt.

Quelle: Arne Dedert/dpa (Symbolbild)

Hannover. Die Mietpreisbremse entziehe dem Wohnungsmarkt Kapital, betonte Horst. Statt dieser Beschränkung sei eine Baupreisbremse dringend nötig, meinte er. „Wenn dringend mehr Wohnungen gebraucht werden, wäre es sinnvoll, energetische Standards zu senken“, sagte er.

Der Vorsitzende von Haus- und Grundeigentum, Rainer Beckmann, erneuerte seine Forderung zur Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung. Beckmann verwies auf eine Untersuchung der Stadt Hamburg. Diese habe festgestellt, dass der Verwaltungsaufwand für die Straßenausbaubeitragssatzung höher sei als die finanziellen Beiträge der Bürger. Daraufhin sei die Regelung in Hamburg gekippt worden. „Es kann nicht sein, dass Straßen, die von vielen genutzt werden, nur von den Eigentümern bezahlt werden müssen.“ Beckmann setzt sich außerdem dafür ein, die Kosten für Bombenräumungen in Hannover nicht auf die Grundstückseigentümer abzuwälzen.

Der Verbandstag im Hotel Wienecke XI hat um 10.30 Uhr begonnen. Den Festvortrag hielt FDP-Landes-Vizechef Stefan Birkner.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: So bunt ist Hannovers zweite Comic Con
Home
Nächster Artikel: Hunderte protestieren gegen Wahlkampfauftakt der AfD