Menü
Veganerinnen verteilen Torten am Kröpcke
Klein Mittel Groß

Vita Hannover Veganerinnen verteilen Torten am Kröpcke

Beim "Worldwide Vegan Bake Sale" bieten Initiativen und Organisationen in aller Welt selbst gebackene vegane Leckereien auf öffentlichen Plätzen an. Am Sonnabend hat die Gruppe Vita Hannover mit einem Stand am Kröpcke für die Aktion geworben – und tierfreie Torten verteilt.

Karin Olah (v.l.), Maike Liebich, Gianna Schumann und Yvonne Becker von Vita Hannover verteilen Torten am Kröpcke.

Quelle: Philipp von Ditfurth

Hannover. Erdbeertorte, Schokotorte, Zupfkuchen und Bienenstich – all das haben die vier jungen Frauen von „Vita Hannover“ am Kröpcke auf ihrem Tresen stehen. Wer will, kann gratis kosten. Doch sind Spenden natürlich hochwillkommen – und tatsächlich stecken die meisten Passanten, die sich ein Stück Torte gönnen, eine Münze in die Dose.

Dabei haben Torten, Kuchen und Kekse unter dem Pavillondach eine Besonderheit: In ihnen stecken keinerlei tierische Produkte. „Wir haben beim Backen keine Eier und keine Butter, keinen Honig, keinen Quark und keine Kuhmilch verwendet“, erläutert Studentin Gianna Schumann. Stattdessen, so erläutern ihre Mitstreiterinnen Karin Olah, Yvonne Becker und Maike Liebich, kommen Zutaten wie Kokossahne, Sojajoghurt und Zartbitterschokolade zum Einsatz. Auch Hafer-, Hanf-, Lupinen- oder Mandelmilch seien in der Veganerszene en vogue; Lebensmittel ohne tierische Bestandteile kann man im Veganer-Naturkostladen in Linden-Nord wie auch schon in manchen Supermarkt-Regalen finden.

Die Werbe- und Spendenaktion von Vita Hannover am Kröpcke ist eingebettet in den „Worldwide Vegan Bake Sale“; zwischen dem 15. und dem 30. April bieten Initiativen und Organisationen in aller Welt selbst gebackene vegane Leckereien auf öffentlichen Plätzen an.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: 300 Teilnehmer bei Ostermarsch in Hannover
Home
Nächster Artikel: Osterfeuer auf der Bult trotzt der Feuchtigkeit