Menü
7 Dinge, die man Sonntag in Hannover machen kann
Klein Mittel Groß

Tipps und Termine 7 Dinge, die man Sonntag in Hannover machen kann

Das Kirschblütenfest im Hiroshima-Hain, ein Modemarkt für Frauenkram, Ray Wilson in der Bluesgarage, Schlagerlegenden im Theater am Aegi, eine Wahlparty im Pavillon – das und noch mehr ist am Sonntag in Hannover los. Eine Übersicht.

Quelle: HAZ/dpa/Montage

Kirschblütenfest im Hiroshima-Hain

Zum 17. Mal feiern die Stadt und verschiedene Vereine und Verbände das Kirschblütenfest im Hiroshima-Hain Auf der Bult. Ab 14 Uhr kann man unter blühenden Kirschbäumen picknicken und japanische Kultur erleben. Auf dem Programm stehen Kampfkunst, ein Hochstelzen-Walk-act, Kalligraphie, japanische Teezeremonie, Origami, Musik, Manga-Comics und allerlei mehr. Bei Dauerregen fällt die Veranstaltung aus.

Modemarkt für Frauenkram

Damenbekleidung, Schuhe und Accessoires zu günstigen Preisen: Auf dem Second-Hand-Markt Frauenkram bieten am Sonntag Händlerinnen am Tönniesberg 16-18 alles an, was sie in ihrem Kleiderschrank nicht mehr benötigen. Die Gelegenheit für andere, um das eine oder andere neue Lieblingsteil zu entdecken.

Ray Wilson in der Blues Garage

Am Sonntagabend, 20 Uhr, tritt eine Figur der Popgeschichte in der Blues Garage Isernhagen (Industriestraße 3-5 in Isernhagen HB) auf: Ray Wilson war einst Sänger der Band Genesis. Jetzt präsentiert er mit seiner Band seine Tour „Genesis Classic“. Dabei singt er Lieder von Genesis, Stiltskin, seiner Solokarriere und dazu einige neue Songs. Tickets unter www.bluesgarage.de.

Schlagerlegenden im Theater am Aegi

Schlager-Stars im Theater am Aegi: Michael Holm, Lena Valaitis, Ireen Sheer, Peggy March und Graham Bonney und Mary Roos machen auf ihrer Deutschland-Tour am Sonntag Halt in Hannover. Live begleitet von Otti Bauer und dem ZDF-Orchester. Moderatorin Christin Deuker führt durch das Programm, das 17 Uhr beginnt (16 Uhr Einlass). Tickets ab 48,20 Euro.

Wahlparty im Pavillon

Wer sich für Politik interessiert, ist am Sonntagabend im Pavillon genau richtig: Ab 18 Uhr gibt es dort eine Wahlparty – es Informationen, Hochrechnungen und Ergebnisse der Präsidentschaftswahl in Frankreich. Finger-Food sollte jeder Teilnehmer für die Party selbst mitbringen, Getränke werden vor Ort verkauft.

Geiger spielt Bach

Gemeinsam mit dem Berliner Barocksolisten spielt der Stargeiger Frank Peter Zimmermann Werke von Johann Sebastian Bach im Großen Sendesaal des NDR. Beginn ist um 19.30 Uhr, Karten kosten zwischen 30 und 75 Euro.

Rummel auf dem Frühlingsfest

Noch bis 7. Mai ist auf dem Schützenplatz das Frühlingsfest. Die Karussells drehen sich täglich von 14 bis 23 Uhr, am Wochenende sogar bis 24 Uhr. 

Tipps für den kleinen Geldbeutel

Charmante Orte, freier Museumseintritt oder kostenlose Fortbildungen – wie man in Hannover für wenig Geld viel erleben kann, haben wir hier in dieser Galerie zusammengetragen.

Wer gar kein Geld ausgeben, dabei aber besonders viel erleben möchte, hat in Hannover einige Möglichkeiten. In dieser Galerie finden Sie Tipps, wie man Hannover entdecken kann, ohne dass man dafür viel Geld ausgeben muss.

Zur Bildergalerie

Und außerdem ...

Theater

11 Uhr: Theatermuseum (Prinzenstr. 9) Gehört das so??! Die Geschichte von Elvis.
16 Uhr: Ballhof Zwei (Knochenhauerstr. 28) Perikles – König von Tyrus, Wenn Tyrannen küssen, Gastspiel nach William Shakespeare.
17 Uhr: Neues Theater, Drei Mann ...
17 Uhr: Theater in der List (Spichernstr. 13) Die Wunderübung, von Daniel Glattauer.
19.30 Uhr: Ballhof Eins (Ballhofplatz 5) Controlling Crowds.
19.30 Uhr: Schauspielhaus (Prinzenstr. 9) Macht und Widerstand, von Ilija Trojanow.
20 Uhr: Cumberlandsche Galerie, Willkommen im ewigen Leben, fällt aus.

Varieté, Kabarett

14, 17 Uhr: GOP, Die große Coperlin Show.
18.30 Uhr: TAK – Die Kabarett-Bühne (Am Küchengarten 3–5) Gerhardt & Niggemeier, Die Frau wird schöner mit jedem Glas Bier, Truck-Stop-Abend.

Konzerte

15 Uhr: Landesmuseum (Willy-Brandt-Allee 5) Musikalisches Intermezzo 42, mit Studierenden der Violoncelloklasse von Prof. Leonid Gorokhov.
17 Uhr: Opernhaus (Opernplatz 1) 7. Sinfoniekonzert, Klangbrücken – Wolfgang Rihm, Dirigent: Emilio Pomàrico.
17 Uhr: St. Marien Hainholz (Turmstr. 13) Von der Passion zur Osterfreude, Werke von Mendelssohn Bartholdy, Händel und Bach.
19.30 Uhr: Großer Sendesaal des NDR (Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 22) Frank Peter Zimmermann, mit den Berliner Barock Solisten und Werken von Bach.

Jazz, Rock, Pop

12, 19.30 Uhr: HMTMH, Kammermusiksaal (Plathnerstr. 35) Plathner‘s Eleven, Die unendliche Geschichte.
17 Uhr: Theater am Aegi, Die Schlagerlegenden.
18 Uhr: Tonhalle Hannover e. V. (Fischer-
str. 1A) Sietske & Band, Singer-Songwriter-Jazz.
20 Uhr: Pavillon (Lister Meile 4) Sarah Lesch.
20 Uhr: Blues Garage, Ray Wilson & Band, Genesis Classic.
20 Uhr: Marlene (Prinzenstr. 10) Boogie Rockets, Boogie-Woogie und Rhythm ’n’ Blues.

Party

17 Uhr: Bootshaus 84 (Roesebeckstr. 1) Salsa Domingo, DJ Hartmut.
20 Uhr: Béi Chéz Heinz (Liepmannstr. 7b) Insomniaque, untergrundiger Sonntagsausklang im Keller.

Vorträge und Lesungen

16 Uhr: Kunstraum Benther Berg (Bergstr. 3, Benthe) Hokuspokus oder was Kunst und Zauberei gemeinsam haben.

Veranstaltung

13 Uhr: Faust, Warenannahme (Zur Bettfedernfabrik 3) Tausch-Rausch Kids, Kleidertausch-Party.

Tipp für Kinder

11 Uhr: Kindertheaterhaus Altes Magazin (Kestnerstr. 18) Wo ist mein Bär? Ab drei Jahren.
12–14 Uhr: Museum August Kestner (Trammplatz 3) Im Garten des Pharao, Familienprogramm, ab vier Jahren

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Mädchen alarmieren die Feuerwehr
Home