Menü
Hauptbahnhof soll sauberer werden – mit WhatsApp
Klein Mittel Groß

Projekt der Deutschen Bahn Hauptbahnhof soll sauberer werden – mit WhatsApp

Die Bahn hat eine neue Idee entwickelt, um für mehr Sauberkeit im Hauptbahnhof Hannover zu sorgen. Passanten können seit Dienstag über den Kommunikationsdienst Whatsapp eine Nachricht an die Telefonnummer (0157) 92 36 28 36 schicken und darin Ort und Art einer Verschmutzung melden.

Reisende am Hauptbahnhof in Hannover.

Quelle: dpa

Hannover. Die Bahn antwortet mit einer Eingangsbestätigung sowie auf Wunsch nach erfolgter Reinigung mit einer weiteren Nachricht. Außerdem bietet sie die Gelegenheit, die Sauberkeit im Bahnhof ebenfalls über Whatsapp nach dem Schulnotensystem zu bewerten.

Limits über den Grad der Verschmutzung setzt die Bahn nicht. Theoretisch kann jeder Papierfetzen gemeldet werden. „Die einzige Ausnahme betrifft Müll im Gleisbereich, weil zur Reinigung umfangreiche Sperrungen notwendig sind“, erklärt eine Unternehmenssprecherin. Den neuen Reinigungsservice will die Bahn mit bestehendem Personal leisten.

Das Konzept für die Bahnhöfe ist Teil des mehrjährigen sogenannten Zukunftsprogramms, mit dem der Schienenkonzern die Qualität in allen Geschäftsbereichen verbessern will. „Bahnhöfe sind als Tor zum System Bahn auch die wichtigste Visitenkarten für unser Unternehmen. Daher ist Sauberkeit für die Kundenzufriedenheit wichtig“, heißt es in einer Pressemitteilung. Insgesamt wende man pro Jahr einen zweistelligen Millionenbetrag für die Reinigung der bundesweit 5400 Stationen auf.

Hannover ist nach Berlin erst der zweite Ort in Deutschland, an dem der immer noch analog arbeitende Reinigungsdienst digital bestellt werden kann. An drei großen Bahnhöfen der Bundeshauptstadt besteht das Angebot seit vier Wochen und kommt nach Angaben der Bahn gut an.

WhatsApp-Sauberkeit - Sie haben keine Berechtigung dieses Objekt zu betrachten.
E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Goetheschule wegen Gasgeruchs zeitweise evakuiert
Home
Nächster Artikel: Axel von der Ohe soll Hannovers neuer Kämmerer werden