Menü
Gruppenschlägerei endet mit Messerstichen
Klein Mittel Groß

Badenstedt Gruppenschlägerei endet mit Messerstichen

Die Polizei hat am Sonntagmorgen in einem Mehrfamilienhaus an der Carl-Buderus-Straße in Badenstedt einen 25-Jährigen festgenommen. Er steht im Verdacht, einen 39-Jährigen mit einem Messer am Hals verletzt zu haben. Offenbar war es im Vorfeld zu einer Schlägerei mit rund 20 Beteiligten gekommen.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. Wie die Polizei am Abend mitteilte, wurde sie gegen 4.30 Uhr von Anwohnern alarmiert, weil es in dem Haus zu einer lautstarken Auseinandersetzung einer vermutlich größeren Gruppe von Personen gekommen war. An der Empelder Straße, Ecke Fränkische Straße, trafen die Beamten bereits auf den 39-Jährigen, der bereits eine Stichverletzung am Hals hatte. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Behandlung in eine Klinik – es bestand jedoch zu keiner Zeit Lebensgefahr.

Wenig später wurde der mutmaßliche Täter in dem Gebäude festgenommen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass es dort zu einem Streit mit etwa 20 Beteiligten gekommen war, der in einer Schlägerei endete. Im Zuge dessen stach der 25-Jährige offenbar auf den 39-Jährigen ein. Außerdem wurden bei der Auseinandersetzung ein 36-Jähriger schwer sowie sechs weitere Personen leicht verletzt. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern noch an.

Gegen den 25-Jährigen hat die Polizei ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts eingeleitet.

jos/r.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Herrenhäuser Gärten laden zum Osterspaziergang
Home
Nächster Artikel: Das ist am Ostermontag in Hannover los