Menü
AfD reicht Beschwerde gegen KGS-Direktor ein
Klein Mittel Groß

Sehnde AfD reicht Beschwerde gegen KGS-Direktor ein

Die AfD-Fraktion im Sehnder Rat hat eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Schulleiter der Kooperativen Gesamtschule (KGS), Carsten Milde, eingereicht: Grund seien dessen Äußerungen zu KGS-Erweiterung und Turnhallenneubau bei der Haushaltsberatung. Milde weist die Vorwürfe als "unsinnig und haltlos" zurück.

Die AfD-Fraktion im Sehnder Rat hat gegen den Schulleiter der KGS Sehnde eine Dienstaufsichtsbeschwerde eingereicht.

Quelle: Oliver Kühn (Archiv)

Sie haben noch kein HAZ-Abo? Wählen Sie ein Angebot aus.

HAZ Digital

Online + App

HAZ Online

Online

Jetzt Wunsch-Angebot wählen und unbegrenzt weiterlesen!

HAZ Digital

Online + App

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen digitalen Inhalten der HAZ:

  • HAZ.de - die Tageszeitung im Web
  • E-Paper-App - die Tageszeitung digital
  • HAZ mobil - die Nachrichten-App
inkl. anteilig 2,00 EUR für HAZ.de und E-Paper App und Web.
Mehr Information

HAZ Online

Online

Wir bieten Ihnen vier Angebote an, um sofort unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten unseres Portals zu bekommen.

Mehr Information
Unsere Servicenummer 0800 1234 407
Voriger Artikel: Lastenfahrrad Hannah ist in Bolzum ausleihbar
Home
Nächster Artikel: Kira Schydlo kümmert sich um Mädchenarbeit