Menü
Burg-Apotheke eröffnet an neuem Standort
Klein Mittel Groß

Schulenburg Burg-Apotheke eröffnet an neuem Standort

Mit organisierter Planung geht alles – sogar der Umzug einer kompletten Apotheke: Am Freitagmittag hat die Burg-Apotheke nach 31 Jahren an der Hauptstraße 32 ihre Pforten geschlossen, um am Montag wenige Hundert Meter weiter zu eröffnen. Vorher schaute bereits Bürgermeisterin Ramona Schumann vorbei.

Ramona Schumann (rechts) beglückwünscht Irene Kock (Mitte) und die langjährige Mitarbeiterin Nina Ehlers mit Blumen zu den neuen Räumlichkeiten.

Quelle: Torsten Lippelt

Schulenburg. Apothekerin Irene Kock, seit 2006 Inhaberin der Burg-Apotheke, freut sich mit ihrem vielköpfigen Team, zu dem eine weitere Apothekerin, drei Physikalisch-Technische Assistentinnen und die Mitarbeiter des kostenlosen Lieferservices, der Medikamente in die Nachbarort bringt: Am neuen Standort stehen ihr 160 Quadratmeter Nutzfläche gleich neben dem besucherstarken neuen NP-Markt zur Verfügung, der ebenfalls umgezogen war. Sie blicke optimistisch in die Zukunft, sagt Kock. Zugleich unterstützt sie eine niedersachsenweite Apotheken-Unterschriftenaktion für den Erhalt und Schutz wohnortnaher Apotheken. Am Montag will sie Kunden ab 11 Uhr mit einem Gläschen Sekt in ihren neuen Räumen empfangen.

Für einen Blick hinter die Kulissen schaute am Sonntag Bürgermeisterin Ramona Schumann mit Blumen und besten Wünschen vorbei. „Außer in Pattensen-Mitte gibt es nur in Schulenburg eine Apotheke. Gerade Ältere und Menschen, die nicht immer ein Auto zur Verfügung haben, wissen es sehr zu schätzen, alles Wichtige im Ort zu finden: Supermarkt und Hausarzt, Zahnarzt und ihre Apotheke“, zeigte sich Schumann zufrieden mit der Infrastruktur ihres Heimatortes.

Fotostrecke Pattensen: Burg-Apotheke eröffnet an neuem Standort

Zur Bildergalerie

Von Torsten Lippelt

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Georg Kurzweil bleibt TSV-Vorsitzender
Home
Nächster Artikel: 30 Säcke voll Müll und eine Nähmaschine