Menü
Komödie thematisiert Bedürfnisse von Männern
Klein Mittel Groß

Neustadt Komödie thematisiert Bedürfnisse von Männern

Während Shopping für die meisten Frauen Entspannung bedeutet, kann ein Besuch im Kaufhaus für Männer zum blanken Horror werden. Einen scheinbar praktikablen Ausweg aus dieser Misere zeigt die Komödie "Männerhort" auf, die der TKK am 1. April im Gymnasium Neustadt zeigt.

Die Komödie "Männerhort" enthält so manche überraschende Wendung.

Quelle: Burghofbühne Dinslaken / Peggy Mendel

Neustadt. In vielen Innenstädten kann man sie Sonnabendnachmittag sehen: Pärchen, die shoppen gehen. Was für die Frauen Spaß, Befriedigung und Unterhaltung bedeutet, ist für ihre Begleiter purer Stress. An jeder Ecke lauern potenzielle Gefahren emotionaler wie auch finanzieller Art. Ärger und Streit scheinen unausweichlich. Wie schön wäre es, einen Ausweg zu finden, der die Dame des Herzens nicht wütend macht.

Einen solchen scheinen Erol, Helmut und Lars gefunden zu haben. Im Heizungskeller eines Einkaufszentrums entdecken sie das Paradies für Männer auf Erden. Ein versteckter Raum, in dem Mann ganz Mann sein kann, auf dem Sofa mit Bier, Pizza, Fußball und allem, was das Männerherz sonst noch so begehrt. Als allerdings Feuerwehrmann Mario das Versteck entdeckt, droht der Traum zu platzen. Ein skurille Wette stellt die Beziehungen der Männer auf den Kopf und sorgt dafür, dass einige sogar dauerhaft in den Heizungskeller einziehen müssen.

Die Komödie "Männerhort" von Kristof Magnusson amüsierte 2014 die Kinobesucher. Mit Elyas M’Barek, Christoph Maria Herbst, Detlev Buck und Serkan Cetinkaya wurde sie ein Erfolg. Im Gymnasium Neustadt wird der Stoff nun für die Theaterbühne adaptiert. Zu sehen ist die Komödie am Sonnabend, 1. April, ab 20 Uhr. Die Karten kosten 20 Euro im Vorverkauf, an der Abendkasse sind die Tickets ab 22 Euro zu haben.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Vielseitige Schaffenskraft in der Industriehalle
Home
Nächster Artikel: In kleinen Schritten zu mehr Zufriedenheit?