Menü
Stadt zahlt viel Geld für die Baumpflege
Klein Mittel Groß

Langenhagen Stadt zahlt viel Geld für die Baumpflege

Die kommunalen Bäume und deren Gesundheit sind der Langenhagener Rathausverwaltung einiges wert: In eine besondere Pflegeaktion hat die Stadt nun etwa 1500 Euro investiert.

Mithilfe von Druckluft wird der Wurzelbereich einiger kommunaler Bäume aufgelocktert.

Quelle: Stadt Langenhagen

Langenhagen. Nach Auskunft von Stadtsprecherin Juliane Stahl suchte eine spezialisierte Fachfirma neun Baumstandorte in Langenhagen auf. „Es handelte sich dabei konkret um drei Bäume im Rathausinnenhof, drei am Graneweg sowie drei weitere an der Grundschule Kaltenweide.“ Dort sei mithilfe einer sogenannten Injektionslanze und mit Druckluft der Boden rund um die Bäume aufgelockert worden. Um die verbesserte Bodenstruktur langfristig zu erhalten, wurden die Löcher anschließend mit Blähtongranulat als Bodenhilfsstoff aufgefüllt, erläutert die Rathaussprecherin das aufwendige Prozedere. Abschließend wurde den Bäumen noch ausreichend Wasser und Dünger zuteil.

„Innerstädtische Bäume haben oft das Problem, dass durch die starke Nutzung der umliegenden Flächen der Wurzelraum stark verdichtet ist“, begründet Stahl die Pflegemaßnahme. Das habe zur Folge, dass die Pflanzen nicht mehr genug Sauerstoff, Wasser und Nährstoffe aufnehmen könnten. „Die Vitalität der Bäume nimmt ab.“ Dieser Entwicklung sei mit dieser Pflege entgegensteuert worden.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Stadt braucht Container für Schulen
Home
Nächster Artikel: Frau führt nun die CDU in der Stadt an