Menü
Schluss mit dem Wickeln im Rathaus-Foyer
Klein Mittel Groß

Isernhagen Schluss mit dem Wickeln im Rathaus-Foyer

Wenn Eltern ihre Kinder im Foyer des Rathauses auf dem Boden wickeln, dann weiß nicht nur eine Gleichstellungsbeauftragte: Hier läuft etwas falsch. Dass das Rathaus, wie es sich für eine familienfreundliche Kommune so gehört, natürlich einen Wickelraum hat, wussten bisher offenbar nur wenige.

Azadeh Weinrich-Kroll präsentiert den neuen Wickeltisch im Erdgeschoss des Rathauses.

Quelle: Carina Bahl

Altwarmbüchen. Eine Beschilderung gab es nicht. „Und ehrlich gesagt, war der Wickeltisch auch nicht einladend“, sagt Isernhagens Gleichstellungsbeauftragte Azadeh Weinrich-Kroll. Sie hätte wahrscheinlich auch das Foyer vorgezogen. Als zweifache Mutter weiß sie nur zu gut, wie wichtig ein Wickeltisch manchmal sein kann – und einer direkt am Marktplatz sei doch nicht nur für Rathausbesucher reizvoll. Und so ging sie das Projekt an: Mit bunten Klebestickern an der Wand, einem kinderfreundlichen Mobile unter der Decke, einem geruchsdichten Windeleimer und hygienischen Unterlagen wartet der neue Wickelbereich nun im Erdgeschoss auf – neben dem Bürgerbüro in der Behindertentoilette. Die Schilder fehlen zwar noch, kommen aber.

Von Carina Bahl

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Arbeitsgruppe soll Hortproblem lösen
Home
Nächster Artikel: Das Sommerferienprogramm in Isernhagen steht