Menü
Starke Frauen auf der bauhof-Bühne
Klein Mittel Groß

Hemmingen-Westerfeld Starke Frauen auf der bauhof-Bühne

Eine musikalische Hommage an starke, kreative und sinnliche Sängerinnen hat am Sonnabend das Quartett Les Brünettes auf die Bühne des ausverkauften Bauhofs gebracht. Die vier Sängerinnen beeindrucken nicht nur stimmlich, sondern sammelten auch Spenden für Frauen und Mädchen in Krisenregionen.

Das Damen-Quartett Les Brünettes bringt im Bauhof virtuos starke Frauen und ihre Lieder auf die Bühne des Kulturzentrums.

Quelle: Torsten Lippelt

Hemmingen-Westerfeld. Les Brünettes, das sind die vier Sängerinnen Juliette Brousset, Lisa Herbolzheimer, Stephanie Neigel und Julia Pellegrini. Mit dem Repertoire ihres zweiten, aktuellen Albums „Women Thing“ brachten sie a cappella Songs herausragender Musikerinnen zu Gehör, die ganze Generationen musikalisch geprägt haben. Dazu gehörten Titel von Aretha Franklin ("I say a little Prayer") und Nina Simone ("See-Line Woman") ebenso wie Lieder von Mercedes Sauza und Edith Piaf. Auch Nenas „99 Luftballons“ fehlten nicht im internationalen Repertoire der stimmlich beeindruckenden Damenriege, darüber hinaus gab es Stücke von Joni Mitchell, Cassandra Wilson und Beyoncé.

Vor der Pause noch gemeinschaftlich in schwarz-weiß gekleidet, wechselte das Kleideroutfit danach in Rot. Und auch die Show nahm an Fahrt auf: Da wurde zu den Solos der jeweiligen Hauptsängerin zur akustischen Untermalung geklatscht, mit der Zunge geschnalzt, auf dem Boden aufgestampft und gegen die Brust geklopft. Das Publikum ging begeistert mit – und freute sich vor allem über den ungewohnten Ort der zweiten Zugabe: Die gaben die vier Sängerinnen im Foyer vor dem Info- und CD-Stand.

Das Quartett betrieb dabei zugleich Werbung für ihr Ende April startendes, neues Programm mit Beatles-Songs. Außerdem sammelten die Musikerinnen Spenden für den Verein Amica, der sich um Frauen und Mädchen in Krisenregionen kümmert.

Das Damen-Quartett Les Brünettes bringt im Bauhof virtuos starke Frauen und ihre Lieder auf die Bühne des Kulturzentrums.

Quelle: Torsten Lippelt

Von Torsten Lippelt

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Große Sprünge für kleine SC-Sportler
Home
Nächster Artikel: Malschule zeigt "Bilderwelten" im Rathaus