Menü
Irland meets Burgdorf
Klein Mittel Groß

Burgdorf Irland meets Burgdorf

Pures irisches Lebensgefühl in die norddeutsche Tiefebene will Folk Train am Sonnabend, 6. Mai, transportieren. Dann gastieren Cordula Gilster, Ursula Niemann, Herbert Bajorath, Wolfgang Gilster und Eckhard Grobe erstmals im StadtHaus.

Irische Lebenslust versprechen die fünf Musiker von Folk Train bei ihrem Burgdorf-Gastspiel.

Quelle: privat

Burgdorf. Das Quintett gründete sich vor inzwischen 20 Jahren – seitdem touren die fünf Musiker durch Niedersachsen und die angrenzenden Bundesländern, um in Pubs und Kulturzentren sowie bei Festivals aufzutreten. Seit zehn Jahren organisiert die Band als Gastgeber auch die KelticNight auf dem Gutshof Rethmar, bei der die Musiker auch selbst mitspielen. Jeder von ihnen bringt Erfahrungen aus unterschiedlichen Musikrichtungen ein, alle sind offen für verschiedene Stilrichtungen. Daraus entwickelt sich ein eigenwilliger Sound, mit dem Folk Train die Burgdorfer überzeugen möchte.
In ihrem aktuellen Konzertprogramm lässt sich die Gruppe nach eigenen Angaben nicht auf eine bestimmte Schublade festlegen. Die Musiker formulieren für sich den Anspruch, ihrem Publikum authentische und unverwässerte Folk-Musik zu präsentieren, die sich durch ein hohes Maß an Abwechslung auszeichnet. Dabei sollen die Fans immer gespannt auf den nächsten Song sein und das Gefühl haben, einen entspannten Abend unter Freunden in einem von Folk-Klängen belebten irischen Pub zu verbringen. Wenn Folk Train getragene und gefühlvolle Balladen spielt, bahnt sich schon mal eine sentimentale Träne ihren Weg.

Bei den rasanten traditionellen und rhythmischen Stücken ist das Publikum aufgerufen, sich mit Mitklatschen und Mitsingen am musikalischen Geschehen zu beteiligen. Auch andere Musikstile wie Bluegrass oder American Folk, die irische Auswanderer in den USA entscheidend mitgeprägt haben, sind Teil des facettenreichen Folk-Programms.

Info: Das Konzert beginnt am Sonnabend, 6. Mai, um 20 Uhr im StadtHaus, Sorgenser Straße 31. Einlass ist ab 19 Uhr. Karten gibt es ab sofort in der HAZ/NP-Geschäftsstelle an der Marktstraße und bei Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2.

E-Mail facebook twitter google+WhatsApp
Voriger Artikel: Polizei sucht Zeugen für Einbruch
Home
Nächster Artikel: Freibad öffnet am 1. Mai